Süsswasser-Zuchtperlen mit Amethyst

Kein Wunder, dass du etwas Besonderes möchtest. Schliesslich bist du einzigartig

Ich stelle dir eine Besonderheit vor, die es in sich hat. Eine Besonderheit, die deine Einzigartigkeit hervorhebt. Die DICH hervorhebt und in den glänzenden Mittelpunkt stellt. Eine Kettte, die Amethyst und graue Süsswasser-Zuchtperlen perfekt miteinander kombiniert.

 

Nur du fehlst, um diese Kreation zu einem grandiosen Ereignis zu machen

Dieser Amethyst hat ein besonders schönes, dunkles und sattes Violett. Du glaubst gar nicht, wie ich mich gefreut habe, dass ich so einen schönen Strang ergattern konnnte.

Dunkles Violett und grau – perfekte Harmonie

Die grau gefärbten Süsswasser-Zuchtperlen, habe ich bei den Perlenhädlerinnen meines Vertrauens gekauft. Vertrauen bedeutet in diesem Fall, dass ich genau weiss, woher die Perlen kommen. Dass ich die Möglichkeit habe, direkt einzukaufen. Ich kann die Perlen fühlen, bevor ich mich entscheide, ob sie in meine Kollektion kommen. Ich kann mir viel Zeit lassen. Ich kann alle Fragen stellen. Und ich kann auch nach dem Kauf in Kontakt gehen und mich weiter beraten lassen.

Eine weitere Besonderheit: Gefärbte, qualitativ hochwertige Süsswasser-Zuchtperlen

Eingefärbt werden von vielen Züchtern und Händlern Perlen minderer Qualität. Als Käufer merkst du das vor allen Dingen am fehlenden Glanz und an vielen Einschlüssen. Die Oberfläche bei Perlen ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Je makelloser sie ist, desto kostberer ist die Perle. Als Einschluss bezeichnet man Unregelmässigkeiten der Oberfläche. Das können kleine Punkte oder Kerben sein.

Meine Perlenhändlerinnen verwenden nur Süsswasser-Zuchtperlen guter Qualität zum Einfärben.
Die grauen Schönheiten, die du hier siehst, büssen nichts an Glanz ein und haben nur geringe Einschlüsse – wenn überhapt.

Es sind nicht nur die “grossen Grauen”, die ich bei dieser Kette verwendet habe. Um Tiefe und Lebendigkeit zu kreieren, habe Perlen unterschiedlicher Grösse und Form verwendet.

Um unterschiedlich grosse Perlen einheitlich aufziehen zu können, spielt die Technik eine Rolle.

Unterschiedlich grosse Perlen haben in der Regel unterschiedlich grosse Bohrlöcher. Damit die Kette auf Faden aufgezogen und geknotet werden kann, müssen die Bohrlöchter gleich gross sein. Dazu nehme ich einen elektrischen Bohrer und vergrössere die Bohrlöcher der kleineren Perlen so lange, bis sie an die grösseren angepasst sind.

Bei dieser Kette war es so, dass ich auch die Bohrlöcher der grösseren Perlen vergrössern musste.
Weshalb?
Weil die Amethyste die grössten Bohrlöchter hatten und ich Amethyst und grössere Perlen auf eine Schnur aufziehen wollte.

Entstanden ist ein gelungenes Werk, was farblich perfekt harmoniert. Auch die unterschiedliche Grösse und Beschaffenheit der Perlen und Steine fügt sich zu einem ästhetischen Ganzen.

Für den Verschluss habe ich 925 Sterling Silber gewählt. Das schmeichelt sowohl dem Violett der Amethyste als auch dem Grau der Perlen. Die ineinandergreifenden Ringe sind ein Hingucker.

Ineinandergreifende Ringe als Verschluss

Du kannst diese Kette sowohl lang als auch doppelreihig und etwas volumninöser tragen.

Länge: 88 cm

So oder so ist es ein Statement-Schmuckstück für eine einzigartige Trägerin.

Die Kette ist ein Unikat. Ich stelle sie nicht nochmals her.

Mit ihr wirst du noch mehr strahlen und bewundernde Blicke auf dich ziehen!

Doppelt getragen

Ist dieses traumhafte Schmuckstück genau DEINES? Setzt es deine Individualität, deine Klasse elegant in Szene. Traust du dich, damit aus der Masse herauszustechen?

Dann gönn es dir und bestelle es jetzt. Klicke einfach den Link an: https://www.christine-lindner.ch/produkt/kette-amethyst-und-suesswasser-zuchtperlen-extraklasse/

Möglich, dass dieses Unikat auch ein phantastisches Geschenk für einen lieben Menschen wäre. Du musst nur auf den Link klicken und schon kannst du es in deinen Warenkorb legen.

Wenn du Fragen hast, bin ich gerne für dich da. Melde dich unter info@christine-lindner.ch

Vorheriger Beitrag
DEINE eigene MALA 20.Oktober 2019, 13.30 – 18.30 Uhr
Nächster Beitrag
DEINE eigene MALA 25. April 2020 – 13.30 bis 18.00

Ähnliche Beiträge

No results found

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Liebe Christine, dieses Schätzchen ist – besonders in der “doppelten” Version – ein echter Hingucker, finde ich. Lang getragen wirkt sie total anders! Vor allem aber finde ich es spannend, dass du so viele kleine Handgriffe tun musst, bis sie entstehen kann. Das macht man sich gar nicht bewusst … 🙂

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü